Neues Kochformat mit Björn Freitag

Gemeinsam mit solisTV hat Nicolas Kreutter ein neues Kochformat für den WDR entwickelt. Im Zentrum steht dieses Mal der bekannte Sternekoch Björn Freitag. Als „Der Vorkoster“ geht er im WDR-Fernsehen seit vielen Jahren den Lebensmitteln auf die Spur und will herausfinden, was wir ohne schlechtes Gewissen essen können und wo sich das Geld ausgeben wirklich lohnt.

Björn Freitag bringt VIEL für wenig auf den Tisch!

Der Sternekoch aus Dorsten zeigt ab sofort, wie JEDER mit wenig Geld in der Tasche, jeden Tag leckere und saisonale Gerichte zubereiten kann. Denn Björns Versprechen lautet: „Bei mir schmeckt auch der Preis.“

Viele Menschen in Nordrhein-Westfalen glauben es sei unmöglich, sich mit kleinem Budget täglich frisch und regional zu ernähren. In der neuen Sendung VIEL für wenig beweist Björn Freitag das Gegenteil. Und so funktioniert es:

Klug einkaufen
Clever kochen
Weniger verschwenden

Pro Folge besucht der Sternekoch eine Familie in Nordrhein-Westfalen und zeigt ihnen, wie sie mit regionalen und  saisonalen Zutaten ganz einfach lecker und nachhaltig kochen – weniger Lebensmittel verschwenden und dabei viel Geld sparen.

In der Pilotfolge, die am 18. November um 21 Uhr im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wird, ist Björn Freitag zu Gast bei Familie Meusch in Essen, die sich fast täglich von Fastfood und Fertiggerichten ernährt. Ein spannender und schwieriger erster Fall für den Sternekoch.

Produziert wird „VIEL für wenig“ von solisTV Film + Fernsehproduktionen Berlin/Köln (Fotos solisTV).

 

Scroll to Top